Informationen

Wilke, Rudolf
Gebet vor der Schlacht

1900
Tusche, Deckweiß und Kohle (Spritztechnik in rot, blau und schwarz) auf Papier
42 x 37 cm
Rechts unten signiert

Veröffentlicht:
Simplicissimus. Jahrgang 5 (1900), Heft 27, Seite 217

Christliche Soldaten, fassen wir unsere Gefühle zusammen in dem Rufe: Der liebe Gott hurra! hurra! hurra!

 

Durch die unter Kaiser Wilhelm II ab 1888 vorangetriebene Kolonialpolitik wurde Deutschland bald in überseeische Konflikte verwickelt. Im Jahr 1900 brach in China der sogenannte Boxeraufstand aus, der sich gegen den wachsenden Einfluss der europäischen Kolonialmächte und die Ausbreitung der christlichen Religion richtete.

Die Ermordung eines deutschen Diplomaten durch einen Anhänger der Boxer-Bewegung veranlasste eine militärische Intervention der europäischen Kolonialmächte unter deutscher Führung. Rudolf Wilke zielt mit seiner Karikatur auf die Rolle der deutschen Streitkräfte bei der Niederschlagung des Boxeraufstands und die vermeintliche Verteidigung christlicher Werte ab. Gleichsam zieht er sie ins Lächerliche, denn es erscheint mehr als fraglich, ob die lapidare Ansprache des Geistlichen, in der der Glaube an Gott mit patriotischen Gefühlen verbunden wird, den Kampfgeist der zum Gebet angetretenen Truppe stärkt. Militärische Überlegenheit oder gar die Bereitschaft, grausame Vergeltung an den Boxern zu üben, wie sie Kaiser Wilhelm II gefordert hatte, sucht der Betrachter jedenfalls vergebens.

6.800 €

Vergleichbare Werke anderer Künstler

Otto Dix, Maud Arizona
Dix, Otto

Maud Arizona (Suleika das tätowierte Wunder)

Preis auf Anfrage

mehr Details

Shadow
Ostermann, Jacqueline

Shadow

5.500 €

mehr Details

Rudolf Schlichter - Apokalyptische Szene
Schlichter, Rudolf

Apokalyptische Szene

Preis auf Anfrage

mehr Details