Informationen

Thöny, Eduard
Nach der Rede des Herrn von Heydebrand

1911
Tusche (Pinsel, Feder, Spritztechnik) und Deckweiß auf Papier auf Karton
32 x 27 cm

Veröffentlicht:
Simplicissimus. Jahrgang 15 (1911), Heft 49, Seite 843

Diesmal haben Sie se aber gründlich abgeschüttelt.“ – „Na, warten Sie’s mal ab. Wanzen und Nationalliberale sind nicht so leicht loszukriegen.

Provenienz:
Nachlass Eduard Thöny

Verkauft

Vergleichbare Werke anderer Künstler

Keller, Albert von

Dichter und Muse

12.500 €

mehr Details

Kolb, Kristin

Berühmte Zeitgenossen

6.500 €

mehr Details

Saurma, Antoinette von

Vogelmaske II

6.000 €

mehr Details